Teil 1/9
Nach oben Teil 1/0 Teil 1/1 Teil 1/2 Teil 1/3 Teil 1/4 Teil 1/5 Teil 1/6 Teil 1/7 Teil 1/8 Teil 1/9 Teil 1/10 Teil 1/11 Teil 1/12

 

Nach oben

Alternative 3

1957: Huntsville/Alabama: Eine Forschungsgruppe aus dem Umfeld des CFR gibt bekannt, daß aufgrund des Treibhauseffektes die Erde in absehbarer Zeit (2100) unbewohnbar sein wird. Zur Lösung des Problems wurden drei Alternativen vorgeschlagen:

  1. Durch Nuklearbomben Löcher in die Atmosphäre zu reißen, so daß die überschüssige Wärme in den Weltraum entweichen kann. Dies soll 1957/58 über dem Südatlantik, am Rande der Antarktis ausprobiert worden sein. Es wurden in der Atmosphäre mehrere Sprengköpfe gezündet.

  2. Menschen, die wertvoll sind, rechtzeitig unterirdisch anzusiedeln und dadurch das Überleben der Menschheit zu sichern (Basen der Grauen?).

  3. Die Auserwählten auf einem anderen Planeten (Mars war die realistischste Möglichkeit) anzusiedeln. [13]

Als Maßnahmen zur Zeitgewinnung sahen alle drei Alternativen Geburtenkontrolle, Sterilisation und die Einführung tödlicher Mikroben zur Steuerung oder Verlangsamung des Bevölkerungswachstumes vor. Aids soll ein Ergebnis dieser Pläne sein. Da man die Reduzierung der Bevölkerung für wichtig ansah, entschied man, daß es im besten Interesse der menschlichen Rasse sei, sich von unerwünschten Elementen unserer Gesellschaft zu befreien. Die gemeinsame US- und Sowjetführung lehnte Alternative 1 ab, befahl aber den sofortigen Beginn der Arbeiten an den Alternativen 2 und 3.

Den Autoren von "Alternative 3" gemäß, gibt es seit den späten 50er Jahren geheime Zusammenkünfte in Form eines "Policy Committee" (Richtlinien Komitee) zwischen Amerikanern und Russen in speziellen U-Booten unter der Arktis. Dieses Policy Committee soll eine geheime Abteilung der Bilderberg-Gruppe sein, auf die später noch eingegangen wird. Bei diesen Treffen wurde unter anderem über die Eliminierung gemeinsamer Feinde entschieden, die das Projekt gefährden konnten.

Anmerkung: Das Buch "Alternative 003" [14] stützt sich im wesentlichen auf folgende Fakten:

Wissenschaftler verschwanden spurlos.
Menschen verschwanden. Ein kleinerer Teil von ihnen tauchte wieder auf, ohne sich an die vorangegangene Zeit erinnern zu können.
Psychiatrische Menschenversuche, mit dem Ziel ihre Persönlichkeit zu verändern und sie geschlechtlich zu neutralisieren.
Eine Aufzeichnung des britischen Wissenschaftlers Ballentine, der über ein Teleskop eine gemeinsame Marslandung der Amerikaner und Russen vom 22.5.1962 aufgefangen hat.
Einem Informanten aus dem Umfeld des Policy-Committees, genannt "Trojan". Er ist die einzige Quelle für die Marsoperation. Er beschaffte die Besprechungsprotokolle des Policy Committees.

Aus diesen Informationen wird die Theorie abgeleitet, daß auf dem Mars eine Kolonie errichtet wurde, um dort einen auserlesenen Teil der Menschheit anzusiedeln, unterstützt von Arbeitssklaven. Nimmt man nun die neueren Erkenntnisse hinzu und berücksichtigt die relativ ungenauen Zeitangaben, so ist es theoretisch möglich, daß sich das Szenario nicht auf dem Mars sondern in den Untergrundbasen der Grauen abspielt.

27.8.58: Policy Committee zum Thema Batch Consignments (Gruppen-Sendung, Bezeichnung für Arbeitssklaven):

"Jeder Designated Mover (frei übersetzt: ein bestimmter oder besser gesagt ausgewählter Umzügler, womit die Wissenschaftler gemeint sind) benötigt die Arbeitsunterstützung von schätzungsweise fünf Körpern. Diese Körper werden programmiert, die legitimierten Befehle ohne Fragen auszuführen und ihre vorrangige Aufgabe wird in Bauarbeiten liegen. Priorität wird natürlicherweise dem Bau von Unterbringungen für die Designated Movers gegeben.... Die durchschnittliche Arbeits-Lebensspanne menschlicher Batch Consignments wird auf fünfzehn Jahre geschätzt. Im Hinblick auf die hohen Transportkosten wird jede Anstrengung unternommen, diese Periode der Nützlichkeit zu verlängern... Die Einsammlung von Batch Consignments vor dem Transport wird von den National Chief Executive Officers organisiert, die mit Details über Kategorien und Quantitäten versorgt werden".

22.5.1962: Marslandung - die Stimmen (englisch und russisch) sagen:

"22.5.1962 - Wir sind auf dem Mars - und wir haben Luft!"

Der dem Buch "Alternative 3" zugrunde liegende Film wurde von dem englischen Radio-Astronomen Sir William Ballentine aufgefangen. Diese Aufnahme konnte erst später in den siebziger Jahren durch einen NASA-Dekoder entschlüsselt werde. Ballentine starb am 6.2.1977 bei einem mysteriösen Autounfall, wobei er innerlich verbrannte, als sei er durch Mikrowellen bestrahlt worden. Der Befehl zu dieser Eliminierung wurde vom sowjetisch-amerikanischen Policy Committee gegeben, die diese Art Liquidierung "hot jobs" nannten.

4.11.1957: UFO-Sichtung zweier Wachposten in Fort Itaipu (USA): Sie verspürten plötzlich brennende, Blasen auf der Haut erzeugende Hitze. Die Hitze traf die Soldaten plötzlich mit voller Kraft, ohne daß Feuer oder ein Strahl sichtbar gewesen wäre.

14.3.1968: UFO-Sichtung eines Mannes in Ohio: Er wurde von einem über den Bäumen schwebenden UFO aus einem Rohr gezielt mit einem Lichtblitz beschossen. Seine Kleidung fing Feuer. Seine Verwandten konnten ihn in letzter Minute retten. [15]

Die Ausführungen des Policy Committees, welche am 7.9.1965 in Umlauf waren, verdeutlichten die Notwendigkeit alle Komponenten geschlechtlich zu neutralisieren:

  1. "Um die Möglichkeit für sie auszulöschen ein traditionelles Paarungsverhältnis einzugehen, welches sie von der Effizienz zur Durchführung ihrer alleinigen Funktion ablenken könnte.

  2. Um sicherzustellen, daß die Komponenten sich nicht fortpflanzen und so aufs geradewohl eine Unterspezies entsteht..."

In diesem Zusammenhang sei erwähnt, daß in den frühen 60er Jahren bedeutende Fortschritte auf dem Gebiet der Parapsychologie an den Universitäten Kharkov und Leningrad erzielt wurden. Diese umfaßten das Gebiet der Telepathie, genauer gesagt, die Manipulation des Verstandes über weite Entfernungen hinweg. Leute würden darauf ansprechen wie ferngesteuerte Puppen.

Ein Dokument vom Policy Committee mit Datum 1.10.1971 besagt: Der experimentelle Fortschritt von Batch Consignment-Komponenten bringt nun einen 96 prozentigen Erfolg. Dies wird als nicht unbefriedigend angesehen. Es wird weiter von der Schwierigkeit, den eigenen Willen bei diesen Batch Consignments zu eliminieren, gesprochen. Untersuchungen auf diesem Gebiet werden in Amerika, England, Japan und Rußland durchgeführt und brachten nun eine beträchtliche Reduzierung der Fehlerquote. Die "Fehler-Personen" bekommen ihr Gedächtnis gelöscht und werden freigelassen. Dieses Verfahren wurde nun in Dnepropetrovsk perfektioniert und allen A3-Laboratorien zur Verfügung gestellt. Zukünftig werden Geschlechtsneutralisierungen erst nach Persönlichkeitsabgleichung durchgeführt, damit diejenigen, die eventuell nachhause zurückkehren keine Beweise für eine Laborarbeit tragen.

6.10.1975: Artikel im Daily Telegraph: Zwanzig Personen verschwanden spurlos aus Gemeinden in Oregon, nachdem ihnen gesagt wurde sämtlichen Besitz abzugeben, ihre Kinder eingeschlossen, so daß sie in einem UFO in ein besseres Leben gebracht werden können. Eine Untersuchung der Polizei führte zu einem Treffen am 14.9. in ein Hotel, dem Bayshore Inn in Waldport, Oregon. Den Menschen wurde gesagt, daß sie ihre Seelen durch ein UFO retten können. Die Leute würden in einem speziellen Camp in Colorado auf das Leben auf einem anderen Planeten vorbereitet.

Ein Zeitungsartikel im Sunday Telegraph vom 28.8.1977 besagt, daß das Gesundheitsministerium in England Statistiken über Operationen sammelt, die in psychiatrischen Anstalten durchgeführt werden, mit dem Ziel, die Persönlichkeit zu ändern. Die Autoren von "Alternative 3" interviewten den Psychiater Dr. Randolph Crepson-White zu diesem Thema. Crepson hat auf Anweisung 4 Männer und eine Frau in dieser Art operiert, von denen er sagte, daß sie völlig normal gewesen sind. Sie wurden vollkommen geschlechtslos gemacht und ihrer Individualität beraubt. Sie würden jede Order ohne zu fragen befolgen und wie denkende Roboter sein.

1977 13.6.: Neuseeland: 200 Menschen, einschließlich der Bediensteten, verschwanden über Nacht von einem Campingplatz. Es gab keine Zeichen von Gewalt. Keiner dieser Leute wurde wiedergefunden. 14.6.: USA/Wyoming: 76 junge Leute, Durchschnittsalter 19 Jahre, verschwanden auf einem Ausflug. Ihre Fahrzeuge wurden leer, an der Seite einer einsamen Straße, gefunden. Um die Autos herum wurden im Sand wahllose Fußspuren gefunden, die jedoch nirgendwo hinführten. Die Personen wurden nie wiedergesehen. Am gleichen Tag verschwand ein Passagierschiff mit 165 Personen an Bord, auf der Fahrt zwischen Barcelona und Tunis. Es wurden keine Spuren entdeckt.

In dem Policy Committee-Meeting vom 4.8.77 wird davon gesprochen, daß eine ganze Fracht von 300 Körpern auf dem Transport von einem Meteoriten zerstört wurde. Die folgenden Monate brachten Presseberichte darüber, daß in Australien massenweise Menschen verschwunden sind. Ende September wurden viele von ihnen durch Zufall in einer Art Sklaven-Arbeitslager gefunden.

Aug. 1977: Eine große Anzahl Personen tauchten in Deutschland, Frankreich, Italien und Kanada auf, die körperlich fit und normal waren, abgesehen davon, daß sie sich nicht daran erinnern konnten, woher sie kamen oder wo sie gewesen sind. Die Autoren von Alternative 3 betrachten sie als eine Art fehlgeschlagenen oder nicht erfolgreichen Versuch zur Umfunktionierung.

1976/77, Mars-Kolonie: Mit der Kultivierung der neuen Kolonie erwachten dort heimische Bakterien zum Leben und begannen die gezüchteten Pflanzen zu befallen. Das dort ansässige Komitee sah, daß sie den Kampf verlieren würden. Sie benötigen einen bestimmten Bakteriologen aus Deutschland, der jedoch nicht für dieses Projekt zu gewinnen war. Somit wurde beschlossen, einen seiner früheren Assistenten zur Erde zurückzusenden, um ihn zu überzeugen. Was jedoch nicht realisiert wurde war, daß dieser Assistent nicht mit der "Symbiose" zwischen den Wissenschaftlern und ihren Arbeitssklaven übereinstimmte. Auf dem Rückweg über die Archimedes Basis weihte er die 28 "Designated Movers" in das für sie noch bestehende Geheimnis ein.

Archimedes Basis: Mondbasis, zum Transfer der "Designated Movers" und "Batch Consignments" zwischen Erde und Mars, im Rahmen von Alternative 3 erbaut und später durch Sabotage zerstört. Die Errichtung hat zwei Jahre gedauert. Die Basis lag unter einer hermetisch abgeschirmten, transparenten Blase. Es gab drei separate Lebensbereiche, jeweils für das dort ansässige Personal, die Umzügler in Richtung Mars und die Arbeitssklaven. Einer der Wissenschaftler versuchte die 155 Sklaven zu befreien und kollidierte bei der Flucht in einem Raumtransporter mit der Schutzglocke der Basis, worauf diese total zerstört wurde. Nur wenige (sieben Personen, 5 Mitarbeiter und 2 der "Komponenten", wie diese Arbeitssklaven auch bezeichnet wurden) überlebten, weil sie sich zu dieser Zeit in einer separaten Luftkammer befanden.

Hamilton (ehemaliger Geheimdienstoffizier) spricht davon, daß 1978 in der Dulce-Base eine Art Krieg oder Revolte zwischen den Menschen und den Grauen ausbrach, als die Menschen herausfanden, was dort an Experimenten durchgeführt und deren Resultate entdeckt wurden. Es gab Tote auf beiden Seiten (66 Menschen - die meisten von den Sicherheitskräften, genannt die Delta Group). Als Waffe wurde eine Art Blitzkanone (Flash-Gun) benutzt, weil diese auf beiden Seiten funktioniert. Dulce wurde für eine Weile geschlossen. Letztlich gab es Verhandlungen seitens der Regierung und man beschloß die Geschäfte, wie gehabt, weiterzuführen. Im Jahre 1989 sagt er auf einer UFO-Tagung, daß "mittlerweile 6.000 Wissenschaftler für den Themenbereich Mind-Control (Verstandeskontrolle) und Gentechnologie angeheuert wurden".

25.4.1990: Mordversuch von Adelheid Streidl an Oskar Lafontaine. Zitat Streidl: Ich wollte ein Signal setzen gegen Menschenfabriken und unterirdische OP's, wo Leute geistig und körperlich umfunktioniert werden...[16]

Zurück Nach oben Weiter

 

Schach der Erde - Letzte Änderung: 23. März 2013 - www.freezone.de