Das “Alien Interview”

Wir haben den 7.9.2017.
Kürzlich wurde ich auf das “Alien Interview” aufmerksam gemacht, das sich auf Dokumente bezieht, die 2007 dem Verleger Lawrence R. Spencer von einer ehemaligen Armee-Krankenschwester namens Mathilda O´Donnell MacElroy zur Verfügung gestellt wurden.

    Roswell, New Mexico: Am 5. September 1947 stürzt ein UFO ab. Der Pilot überlebt.

    Mathilda O´Donnell MacElroy betreut den Piloten und stellt fest, dass sie telepatisch mit ihm kommunizieren kann. Dieser Gedankenaustausch wird zwischen 8.7.1947 und dem 12.8.1047 schriftlich festgehalten.

    Mathilda ist 1924 geboren, zu diesem Zeitpunkt also 23 Jahre alt.

    Am 14.9.2007 empfängt der Verleger Lawrence R. Spencer ein Päckchen von einem anonymen Absender. In einem Brief schreibt Mathilda, dass sie nun 83 Jahre alt ist und dass sie die Absicht hat ihren Körper zu velassen. Es ist ihr Wunsch, dass dieses Material veröffentlicht wird.

Ein Freund hatte es mir zugeschickt und mich um meine Meinung gebeten. Zunächst dachte ich... oh je... schon wieder so eine esoterische Aliengeschichte... ist bestimmt langweilig.

Ich habe es bis zu Kapitel 6 durchgelesen und bin dann stutzig geworden, als eine außerirdische Expedition ins Himalayagebirge angesprochen wurde. Das war mir noch aus Vorträgen von L. Ron Hubbard, die er in den 50er und 60er Jahren gehalten hat, im Gedächtnis geblieben.

Mein erster Gedanke war, dass diese Dokumente aus den Vorträgen von Hubbard gestrickt wurden. Es enthält die gleichen Zeitangaben, Ereignisse, Orte wie in seinen Vorträgen, sogar bis zur Anzahl der Beteiligten.

Ich wollte dann der Sache auf dem Grund gehen und die Ergebnisse teilen.

Hubbard wurde 1911 geboren. Ende der 40er Jahre hatte er seine ersten Forschungsergebnisse in Bezug auf den menschlichen Verstand erlangt, die er 1950 dann in seinem Buch “Dianetik, die moderne Wissenschaft der geistigen Gesundheit” publizierte. Im Jahr 1952 hat er dann Scientology ins Leben gerufen, weil er festgestellt hatte, dass der menschliche Verstand eigendlich nicht das wirkliche Ziel ist, weil viele seiner Leute, an denen er die Verfahren von Dianetik angewandt hatte, in frühere Leben sprangen. Das stellte ihn vor die Frage, wer denn diese anscheinend unsterbichen Wesen seien, die da in frühere Leben springen können. Das hat ihn zu Scientology gebracht. Er nannte es die “Wissenschaft über das Wissen” (siehe: Philosophie). Seine Organisation ist mittlerweile in den Händen des “Old Empire” (des “Alten Imperium”) wie es in den Dokumenten des Alien Interviews genannt wird.

Zunächst ein paar Definitionen:

 

Alien Interview

L. Ron Hubbard

Is-Be(s)

Es ist meine persönliche Überzeugung, dass alle fühlenden Wesen unsterbliche spirituelle Wesen sind. Die Menschheit eingeschlossen. Um der Genauigkeit willen und einfachheitshalber werde ich ein Kunstwort gebrauchen: „IS-BE“. Weil die ursprüngliche Natur eines unsterblichen Wesens die ist, das sie in einem zeitlosen Zustand von „sein“ (IS) leben, und der einzige Grund für ihre Existenz der ist, das sie sich entscheiden zu „sein“ (BE).

Der Pilot nennt sich selbst eine Lebenseinheit (IS-BE).

Hubbard nennt dieses unsterbliche, geistige Wesen “Thetan”. Es ist das wahre “Selbst”, welches den Körper nach dem Tode verlässt.

 

Die “Domain”-Wesen

Die Statur und Erscheinung des Körpers war kurz und klein. Ungefähr 100 cm groß.

Airl hat mir erklärt das der Körper nicht mechanisch ist wie ein Roboter, weder ist er biologisch.

Ihr „Puppen“ Körper ist keine biologische Lebensform mit Zellen und so weiter.

BE´s der Offiziers Klasse und ihre Vorgesetzten, bewohnen diese „doll bodies“ wenn sie im Welt-raum Dienst tun.

Kapitel 17:

Domain-Wesen: ...deren Körper mehr wie Insekten als wie Säugetiere aussehen, besonders ihre Hände.

Hubbard spricht von ihnen als die “Fünfte Invasionstruppe”

...Ein Offizier der Fünften Invasionstruppe kam hierher, um eine Untersuchung vorzunehmen. Und das ist ein ziemlich gefährlicher Auftrag. Und dafür verwendet ein Offizier der Fünften Invasionstruppe einen Puppenkörper.

...Sie haben keine Körper, sondern Puppen. Anhand dieser Puppenkörper lassen sie sich identifizieren. Nun bei diesen Puppen handelt es sich um sehr kleine "schwachbrüstige" me-chanische Dinge, die man laufen und sprechen lassen kann. Sie schauen ganz niedlich aus, sind ungefähr einen Meter hoch und sehr leicht. (30.10.1952, Vortrag: Die Rolle der Erde)

Ein Thetan der Fünften Invasionstruppe glaubt von sich ein sehr merkwürdiges Insekt zu sein, mit schrecklichen Händen. (Buch: Scientology 8-8008)

Das “Old-Empire” (altes Imperium)

 

Hubbard nennt sie die Vierte Invationstruppe oder die Markab-Konföderation.

...verschiedene Planeten, vereinigt in einer großen Zivilisation, die während der letzten 200.000 Jahre aufgetaucht ist, zusammengesetzt aus Fragmenten früherer Zivilisationen. (6.8.1963, Vortrag: SH Spec 291)

 

Der rote Faden, der sich durch das Dokument zieht, ist eine Expedition der Domain-Wesen (5. Invasionstruppe) in die Himalayaberge. Dort wurden sie von Truppen des “Old Empire” (4. Invasionstruppe) attackiert und 3000 Wesen der Domain-Expedition getötet.

Hubbards Quelle für die Informationen waren die Leute, die er auditiert hat. Auditing ist das Verfahren, in dem eine Person, die in Dianatik- oder Scientology-Verfahren ausgebildet ist, ihrem Gegenüber hilft, die Geschehnisse auf ihrer Zeitspur auszulöschen.

Manchmal fasste er die Informationen in einem Vortrag zusammen, besonders, wenn diese Informationen von mehr als einer Person stammten. Durch die vielen Personen, die er auditiert hat konnte er sogenannte “Geschehnisse”, oder traumatische Eindrücke klassifizieren. Es sind im Grunde unverdaute Erfahrungen von irgendeinem Zeitpunkt in der Vergangeheit, die in der Gegenwart immer noch auf die Person einwirken.

  • Individuelle Ereignisse von einer Person... wie ein Unfall oder eine Krankheit
  • Ereignisse, die eine Gruppe von Menschen gemeinsam hat (so etwas wie ein Flugzeugabsturz beispielsweise)
  • Oder Geschehnisse allen Wesen in diesem Universum gemeinsam sind

Im nachstehenden Fall waren es eben Erlebnisse von Personen, die in einem früheren Leben bei dem entsprechenden Ereignis dabei waren.

 

Dies ist das Geschehnis der Himalaya-Expedition (Kapitel 7)

Alien Interview

L. Ron Hubbard

Sie erzählte mir, dass die Domain Expeditions-streitmacht in jüngster Zeit erstmals in die Milch-straßen Galaxie eintrat – nur um die 10 000 Jahre zuvor. Ihre erste Handlung war die Heimat Planeten des „Old Empire“, (das ist kein offizieller Name, sondern ein Spitzname den die eroberten Zivilisationen vom Domain bekommen) welche als Sitz der Zentralregierung in dieser Galaxie dienten, und die angrenzenden Regionen des Weltraumes, zu erobern. Diese Planeten befinden sich in den Ausläufen des Sternensystems vom Sternbild Der Große Wagen. Sie erwähnte nicht genau welche Sterne.

Dieser Planet ist Teil einer größeren Föderation – war Teil einer früheren Föderation, und auf Grund von Verlusten im Krieg und auf Grund von anderen derartigen Faktoren, steht er nicht mehr unter deren Kontrolle. Und diese größere Konföderation – dies ist nicht der richtige Name dafür, aber wir haben sie häufig die Markab-Konföderation genannt und sie in der Vergangenheit so bezeichnet, und sie ist zu Recht oder Unrecht als einer der Deichselsterne des großen Wagens identifiziert worden, wo sich der Hauptplanet befindet, zu dem dieser Planet hier gehört.

1500 Jahre später begann das Domain mit der Installation von Stützpunkten für ihre eigenen Truppen, entlang des Invasionsweges, welcher zum Zentrum dieser Galaxie und darüber hinaus führt.

Vor circa 8200 Jahren errichtete das Domain eine Basis auf der Erde, im Himalayagebirge nahe der Grenze zum heutigen Pakistan und Afghanistan. Dies war eine Basis für ein Battalion der Domain Expeditionsstreitmacht, welche über 3000 Mitglieder umfasste.

Sie errichteten eine Basis unter oder in den Gipfel eines Berges. Der Berggipfel wurde eingebohrt und ausgehöhlt, um ein Gebiet groß genug zu erschaffen, um die Schiffe und das Personal dieser Truppe zu beherbergen. Danach wurde eine elektronische Täuschung des Berggipfels erschaffen, um die Truppe durch eine Vorspiegelung von einem Falschbild, aus dem Inneren des Berges, gegen einen „Kraft Schirm“ zu verstecken. Die Schiffe konnten durch den Kraftschirm hinein und hinaus, und blieben dennoch unsichtbar für die Homo Sapiens.

Kurz nachdem sie sich niedergelassen hatten, wurde die Basis durch einen Angriff von Überresten der Streitmächte des „Old Empire“ überrascht. Ohne jedes Wissen für das Domain, existierte seit sehr langer Zeit eine versteckte unterirdische Basis auf dem Mars, betrieben vom „Old Empire“. Die Domain Basis wurde durch einen militärischen Anschlag von der Mars Basis vernichtet und die IS-BE´s der Domain Expeditionsstreitmacht wurden gefangengenommen.

Du kannst dir vorstellen, dass das Domain über den Verlust einer solch großen Truppe von Offizieren und Besatzungsmitgliedern sehr aufgebracht war, deshalb schickten sie andere Besatzungen auf die Erde um nach ihnen zu suchen. Diese Besatzungsmitglieder wurden ebenso angegriffen. Die gefangenen IS-BE´s von der Domain Streitmacht, wurden auf die gleiche Art und Weise behandelt, wie alle anderen IS-BE´s die zur Erde geschickt wurden. Jeden von ihnen wurde Amnesie eingegeben, ihre Erinnerungen wurden durch falsche Bilder und hypnotische Befehle ersetzt, danach wurden sie auf die Erde geschickt um biologische Körper zu bewohnen. Sie sind immer noch ein Teil der heutigen menschlichen Bevölkerung.

Die Fünfte Invasionstruppe hat also eine gewisse Zeitlang in diesem System operiert, ohne zu ahnen, dass die Vierte bereits da war. Und ganz plötzlich gingen Mannschaften spurlos verloren. Darüber gerieten sie mehr und mehr in Verwirrung. Sie machten sich Sorgen, und schliesslich schickten sie vor 8200 Jahren das dritte Bataillon hierher auf die Erde. Das ganze Bataillon, seine Offiziere, seine Mitglieder und so weiter unterstanden dem Kommando des Oberbefehlshabers der Expeditionskorps, der mehr als nur dieses Gebiet unter sich hatte.

Dieses Bataillon landete also vor 8200 Jahren hier im Hochland des Himalayas ungefähr 72 Meilen nordwestlich des Khaiberpass (Pass zwischen Afghanistan und Pakistan, Anm. des Übers.). Dort errichteten sie eine Basis. Da sie immer noch nicht daran glaubten, dass so etwas wie die Vierte Invasionstruppe in diesem Gebiet operierte, trafen sie keinerlei Sicherheitsvorkehrungen an ihren Anlagen. Sie installierten keine Abwehrschirme. Was gab es hier schon? Nichts außer dem Homo Sapiens.

Sie waren aber noch nicht sehr lange in ihren Installationen, als ganz plötzlich mit einem Schlag die Vierte Invasionstruppe – sie war in der Zwischenzeit alles andere als untätig gewesen – das ganze Bataillon vernichtete. Und ein Bataillon von dieser Grösse zählt gut und gern an die 3000 Wesen. Und sie fingen alle Mitarbeiter, alle Offiziere und so weiter ein, schickten sie durch ihre Anlage auf dem Mars und zurück auf die Erde, wo sie Teil der menschlichen Rasse wurden. Sie sind immer noch hier! (30.10.1952, Vortrag: Die Rolle der Erde)

 

...Ungefähr 1000 Jahre später im Frühjahr 1914 AD, wurde die „Old Empire“ Basis durch einen Unfall entdeckt. Die Entdeckung wurde gemacht als der Körper des österreichischen Erzherzogs von einem Offizier der Expeditionsstreitmacht übernommen (take over) wurde. Dieser Offizier, welcher im Asteroidengürtel stationiert war, wurde auf die Erde in einer Routine Mission geschickt, um Aufklärungen und Erkundungen zu erfassen.

Der Zweck dieser Übernahme (take over) war, den Körper als „Tarnung“ zu gebrauchen, mittels dessen man in die menschliche Gesellschaft eindringen konnte, für den Auftrag Informationen über die aktuellen Ereignisse zu sammeln. Der Offizier als IS-BE hatte größere Macht als das Wesen das den Körper des Erzherzogs bewohnte, somit wurde das Wesen einfach „hinausgeschoben“ und er übernahm die Kontrolle über den Körper.

Allerdings hat dieser Offizier nicht realisiert wie sehr die Habsburger im Land, von den sich bekämpfenden Splittergruppen gehasst wurden, somit wurde er überrascht als der Körper des Herzogs von einem bosnischen Studenten ermordet wurde. Der Offizier oder das IS-BE war plötzlich aus dem Körper „herausgeflogen“, als es von dem Attentäter erschossen wurde. Desorientiert durchdrang das IS-BE unbeabsichtigt einen der „Amnesie Kraft Schirme“ und war gefangen.

...Der Domain Offizier, welcher während er im Körper vom Erzherzog von Österreich war und ermordet wurde, wurde genauso gefangengenommen von der „Old Empire“ Macht. Weil dieser besondere Offizier ein leistungsstarkes IS-BE im Vergleich zu den meisten war, wurde er in eine geheime „Old Empire“ Basis unter der Oberfläche auf dem Planeten Mars fortgeschafft. Sie steckten ihn in eine spezial elektronische Gefängniszelle und hielten ihn dort fest.

Glücklicherweise war dieser Offizier nach 27 Jahren Gefangenschaft in der Lage, von dieser Un-tergrundbasis zu entkommen. Nachdem er von der „Old Empire“ Basis entkommen war, kehrte er sofort zu seiner eigenen Basis im Asteroidengürtel zurück.

Sein kommandierender Offizier ordnete an, das ein Schlachtkreuzer zu den Koordinaten der Basis, welche von dem Offizier bekannt waren, zu senden und die Basis vollständig zu zerstören. Diese „Old Empire“ Basis, lag einige hundert Kilometer nördlich vom Äquator auf dem Mars in der Cydonia Gegend.

Und der Offizier, von dem wir anfangs sprachen, steuerte also so eine Puppe. Und er stellte diese Puppe für eine Weile ab und übernahm den Körper einer Person aus dem Hause Habsburg. Er führte in diesem Gebiet seine Untersuchung durch und machte sich entsprechende Notizen.

Unglücklicherweise hatte er aber keine Ahnung davon, wie verhasst ausgerechnet dieser Prinz war. Dieser Prinz wurde ermordet, und bevor sich der Offizier "loseisen" konnte, schlug die durch das Attentat entstehende Ladung über ihm zusammen, überwältigte ihn für einen Moment, und er flog durch den Schirm. Ich erzähle Euch das, weil es eine ganz gewöhnliche Geschichte ist, keine besondere.

Und er flog durch diesen Schirm und landete in einer Installation auf dem Mars ein paar Hundert Meilen nördlich des Äquators. Es hängt nun davon ab, was Ihr als nördlich anseht, aber ich versuche hier nur die Worte und Richtungen, die auf dem Mars verwendet werden, zu übersetzen. Bumm! Er flog also durch diesen Schirm, und die Marsianer rieben sich die Hände und sagten: "Ja, was haben wir denn da! Wunderbar, wunderbar! Ein hochkarätiger Thetan! Das muss ein Raumoffizier oder etwas ähnliches sein!" So Hessen sie ihn durch ein paar Standardprogramme laufen und warfen ihn dann in die Zellen, die dazu dienten, sich mit einem verpfändeten Körper zu identifizieren. Und sie beschlossen, ihn hier auf der Erde einzusetzen. Aber er ließ sich nicht transportieren. Also warfen sie ihn ins Gefängnis, wie Ihr das bezeichnen würdet. Und dort behielten sie ihn für eine sehr lange Zeit.

Eines schönen Tages, also eines schönen Tages warfen sie den verpfändeten Körper durch den Schutz schirm und Hessen ihn so explodieren. Sie konnten das tun. Durch die dadurch hervorgerufene Erschütterung wurde er befreit und ging weg. Er kehrte zu einer Basis namens X zurück und sagte: "Wo bin ich 27 Jahre lang gewesen? Hmm!" Irgend etwas in der Art fragt man sich in so einem Moment.

Und er stellte ein Gesuch, bekam ein paar Raumkreuzer zugewiesen, und sie stellten einige Kommandotruppen zusammen und vernichteten jene Installation vollständig, wirklich vollständig. Die Marsianer, die sich in der Installation befanden, nahmen sie gefangen und steckten sie in Dosen. Soweit dies bekannt ist, sind sie dort immer noch. Aber sie sprengten das Ding wirklich in die Luft und damit von der Landkarte. Die meisten der Installationen auf dem Mars sind viel schwieriger zu "knacken" als diese eine. (30.10.1952, Vortrag: Die Rolle der Erde)

 

 

Aus Kapitel 8: “Eine Lektion in jüngster Geschichte”

Alien Interview

L. Ron Hubbard

Die Domain Eroberung der zentralen „Old Empire“ Planeten wurde mit elektronischen Geschützen erkämpft. Die Bürger auf den Planeten, welche den inneren Kern der Regierung bilden, sind eine dreckige, degradierte Sklavengesellschaft von stumpfsinnigen, Steuer zahlenden Arbeitern, die Kannibalismus betreiben. Brutale Autorennbahnen, und blutige römischer Zirkus artige Unterhaltungen, sind ihre einzigen Vergnügungen.

Ohne Rücksicht auf irgendeine vertretbare Berechtigung, haben wir Atomwaffen benutzt, um die Planeten des „Old Empire“ zu besiegen und zu überwinden. Das Domain ist achtsam im Gebrauch von Waffen mit grober radioaktiver Kraft, um die Ressourcen dieser Planeten nicht zu ruinieren.

Die gegenwärtige U.S. Bevölkerung beginnt gerade, einige äußere Anzeichen dieser Zivilisation nachzuahmen, insbesondere das Design von Flugzeugen, Automobilen, Schiffen, Züge und Telefone. Dergleichen werden Gebäude in den Städten der Erde als „modern“ und „futuristisch“ betrachtet, wenn ihr Design der Architektur des „Old Empire“ ähnelt.

Diese Konformisten sind nun ziemlich sonderbar, und das Personal dieser bestimmten Gesellschaft ist ziemlich schäbig, um es milde auszudrucken. Nehmen wir einmal an, Sie befinden sich unter den letzten dahinschlurfenden Wracks eines Rotlichtviertels: Da hätten Sie Personal auf hoher Tonstufe (Emotion), verglichen mit den Leuten, die auf den anderen Planeten leben, über die ich zu Ihnen spreche. Leute hoher Tonstufe, von viel höherer Tonstufe als deren Durchschnitt.

Die betreiben Kannibalismus. Das Material, das Sie in Bezug auf Rennbahnen bekommen – ab und zu einmal wird jemand auf Rennbahnen und Rennfahrer stoßen. Diese Art von Unterhaltung wie im Römischen Zirkus, sehen Sie?

In den letzten zehntausend Jahren haben diese Leute mit einer Art dekadenten, in den Kopf getretenen Zivilisation weitergemacht, die Autos, Geschäftsanzüge, Filzhüte, Telefone, Raumschiffe enthält – recht interessant, aber eine Zivilisation, die beinahe wie ein exaktes Duplikat der gegenwärtigen amerikanischen Zivilisation aussieht, jedoch in einer schlechteren Verfassung als sie ist.

Daher findet man die gegenwärtige Zivilisation der Vereinigten Staaten und die westliche Zivilisation ziemlich restimulierend, denn sie hat sich dahin entwickelt, wie die markabianische Zivilisation auszusehen... (6. August 1963, Vortrag: Auditing-Kommunikationszyklen)

 

Zustand des Planeten

Das Folgende ist ebenfalls aus dem Vortrag vom 6. August 1963, Auditing-Kommunikationszyklen. Sie werden viele Ähnlichleiten zum “Alien Interview” feststellen, wo es um den Zustand unseres Planeten geht. Zum besseren Verständnis habe ich geläufigere Worte in Klammern gesetzt, wo Hubbard Scientology-Terminologie verwendet.

    Zitat: ...“Dieser Planet ist Teil einer größeren Föderation – war Teil einer früheren Föderation, und auf Grund von Verlusten im Krieg und auf Grund von anderen derartigen Faktoren, steht er nicht mehr unter deren Kontrolle. Und diese größere Konföderation – dies ist nicht der richtige Name dafür, aber wir haben sie häufig die Markab-Konföderation genannt und sie in der Vergangenheit so bezeichnet, und sie ist zu Recht oder Unrecht als einer der Deichselsterne des großen Wagens identifiziert worden, wo sich der Hauptplanet befindet, zu dem dieser Planet hier gehört.

    ...Aber wie dem auch sein mag, diese verschiedenen Planeten, vereinigt zu einer ganz ungeheuer ausgedehnten Zivilisation, die sich während der letzten 200.000 Jahre heranentwickelt hat, sind aus den Bruchstücken früherer Zivilisationen gebildet. Jetzt kann ich Ihnen nicht präzise und exakt sagen, was diese Kerle im Schilde führen oder wo sie herkommen, aber dies gehört nicht so ganz zu dieser Galaxis. Das ist die erste Sache, die Sie darüber wissen sollten; dies ist Ihrer Zeitspur nicht eigen. Man stellt fest, dass hier in den letzten paar 100.000 Jahren eine Art Verabreichung von mentalen Implants und dergleichen Dinge vor sich gegangen sind, die Ihrer früheren Zeitspur nicht eigen sind.

    Das ist alles sehr wichtig; es ist sehr wichtig, denn diese Leute haben ein schreckliches Problem. Sie haben das Problem, es mit Leuten zu tun zu haben, die in dieser Galaxis zu Hause sind und so etwas nicht gewohnt sind, und sie haben das grundlegende Problem: “Wie bringt man einen Thetan um?” Und das ist ein schreckliches Problem für Leute, die ein sehr, sehr schuldbeladenes Gewissen und Blut an den Händen haben – ein großes Problem.

    Wahrscheinlich ist der beste Weg, um seine Overts zu verbergen, jemandem Amnesie zu geben, sehen Sie (dann weiß er nicht, was man ihm angetan hat), und ihm dann zu erzählen, es sei etwas anderes geschehen. Also, dies ist eine Dramatisation einer sehr feigen Intelligenz, und das ist es, was hier vor sich geht.

    Der Typ, der mit dieser Gesellschaft konform geht, befindet sich in keinen riesigen Schwierigkeiten. Es könnte vielleicht sein, dass irgendein Kerl, der in der Vergangenheit im militärischen Bereich gegen diese Leute gearbeitet hat und dergleichen, eventuell feststellt (ganz gleich, was er tun würde), dass er nicht in der Lage ist, zufriedenstellend konform zu gehen. Aber der springende Punkt ist, dass deren Ideal der Konformist ist.

    ...Die spezialisieren sich also auf den Burschen, der konform gehen wird. Also, er ist gewöhnlich ein Arbeiter, der damit zufrieden ist, seinen Lohn zu beziehen und sonst keine einzige verdammte Sache zu machen – wissen Sie, er steht niemals wirklich auf, um sein Los zu verbessern, und er macht einfach irgendwie weiter, sich damit abzurackern, oder er sackt sogar in Armut ab. Er ist immer noch deren Wahl in Bezug auf Personal. Damit verbleiben also der brillante Künstler, der brillante Ingenieur, der Manager, das Genie, der Verbrecher und der Perverse als Persona non grata.

    Und sie verurteilen diese Leute, die obere Klasse (das heißt, den schlaueren Kerl), weil sie ihn nicht kontrollieren können und Angst vor ihm haben, und die untere Klasse, weil diese Leute selbst für sie zu niedrig sind – und sie verdammen diese Leute zu ewiger Amnesie. “Tot für immer” nennen sie das – das Problem, einen Thetan umzubringen – und sie motten diese Leute ein, und sie verschiffen sie hier herunter, und hier sind wir nun. Und das ist die Bevölkerung dieses Planeten.

    In Ordnung. Hier ist also eine Bevölkerung, die zum kleinsten Teil aus Arbeitern und zum größten Teil aus Managern, Künstlern, Genies, Kriminellen und Perversen besteht. Was wollen Sie nun mit diesem Haufen anfangen, hm?

    Dies sind also die Kerle, zu denen Sie sprechen, wenn Sie sagen: “Rechne die linke Spalte des Hauptbuches zusammen.” Na ja, der Künstler sagt natürlich, dass er sie weitaus hübscher zusammenrechnen könnte. Der Typ, der tatsächlich von Rechts wegen ein sehr fähiger Manager war, er sagt, er könne ein viel besseres System entwickeln – und das stimmt auch, das könnte er wahrscheinlich. Wenn das Früchtchen ein Verbrecher ist, so sitzt er einfach da und versucht, wie er das so zusammenzählen kann, dass er Ihnen etwas unterschlagen kann. Und da haben Sie Ihre Operationszone; dies ist Ihre Reaktion auf 8-C (Kontrolle), wenn Sie versuchen, eine Organisation in Gang zu bringen. Es ist alles Alter-is (verdrehte Wahrheit), denn das grundlegende Verbrechen war, nicht konform zu gehen. Das grundlegende Verbrechen war nicht, ein Verbrecher zu sein, sondern das grundlegende Verbrechen war, nicht konform zu gehen.

    ...Eines der schwersten Verbrechen, die man in jener markabianischen Gesellschaft begehen konnte, und das ist wahrscheinlich sogar heute noch so, ist die Einkommenssteuer; man setzt nur ein einziges Komma verkehrt, und das Urteil ist “tot für immer”. Klingt sonderbar, nicht wahr? Und nun hat man also alle Leute dazu gebracht, Einkommenssteuer zu bezahlen – ungeheuer restimulierend. Es wäre wahrscheinlich mit der Einkommenssteuer nicht viel verkehrt, wenn sie als eine Steuer angewendet würde, aber das ist nicht der Fall. Sie wird als eine Bestrafung verwendet, selbst heute auf diesem Planeten. Das ist also eine von den Hauptbestrafungen, die in der markabischen Zivilisation existieren.

    Und worauf läuft all das hinaus? Eine Ära, die gegenwärtig geschieht, von hochrestimulierenden Assoziationen in der Zivilisation, und daher eine hochgradig empfundene Ebene von Gefahr. Die Leute haben das Gefühl, als ob sie in Gefahr sind. Scientologen haben so ab und zu, wenn sie mich so reden hören, sogar noch mehr das Gefühl, in Gefahr zu sein. Sie sagen: “Junge, diese Kerle werden wahrscheinlich morgen hier landen”, wissen Sie?

    ......Nein, Herrschaften von dieser Sorte, die sich ein System auf diese Weise ausgearbeitet haben – das Letzte auf der Welt, das sie täten, wäre, ihr eigenes Spiel zu verderben, sehen Sie? Die bräuchten nichts weiter zu machen, als mit einem Raumschiff zu landen, und sie haben das Gefühl, dass jedermann sich plötzlich erschüttert an alles erinnern würde. Ende Zitat

Die Erde als Gefängnisplanet

    ...Die Erde diente die ganze Zeit über als Gefängnis. Und als Gefängnis wird sie sehr stark abgeschirmt. Es gibt da Installationen auf der Erde in der Mongolei, in den Pyrenäen und auf den Mondbergen in Afrika, die sehr oft Leute einsammeln, die gerade gestorben sind. Die Person befindet sich in einem Zustand der tiefen Hypnose, und in dem Moment, wo sie sich ihres toten Körpers gewahr wird, ...und sie meldet sich bei der für sie zuständigen Installation. Sie durchläuft ein kleines Programm und kehrt zurück. Gewöhnlich verstreichen zwischen dem Tod einer Person und der Übernahme eines neuen Körpers nur etwa 15 Minuten. Und in diesen 15 Minuten hat sie drei Engramme abbekommen: 1) den Tod, 2) den Vergesser-Implant zwischen den Leben und 3) ...und die Übernahme des Körpers bei der Geburt. (30.10.1952, Vortrag: Die Rolle der Erde)

    ...Nun, ich weiss dies das es auf diesem Planeten hier, eine grosse Menge an Abladetätigkeit gegeben hat. Sachen aus der nächstgelegenen Galaxis. Nicht dieser Galaxis, sondern aus der nächsten Galaxis usw. gehen hier vor sich. Ich weiss, dass diese Leute politische Gefangene nehmen und Typen die sie nicht bei sich haben wollen. Aber es ist weniger persönlich als sie denken. Die haben einfach übermässig grosse Bevölkerungen, also fangen sie an, ihre übermässige Bevölkerung loszuwerden. Sehen sie, es gibt eine Revolte oder sie befinden sich auf der falschen Seite des Krieges oder etwas von der Art und man ergreift sie Scharenweise und verpackt sie in Eiswürfel und schmeisst sie irgendwo in ein Meer hinein!

    Ich weiss, dass dieser Planet dem ausgesetzt gewesen ist. Und mehrere Planeten in die-ser unmittelbaren Ecke dieser Galaxis sind dem ausgesetzt gewesen. Das weiss ich. Aber je-mand muss ein sehr starkes Interesse an dieser Tatsache entfaltet haben. Und jemand muss fürchterlich Angst haben. Jemand muss sich fürchterlich fürchten. Man kann beinahe sagen, es ist nicht so sehr eine Frage dessen, wie viele hier sind, sondern es könnte auch eine Frage des-sen sein, WER hier ist! (23.7.1963, Vortrag: Implants zwischen den Leben)


Was ist jetzt Ihr Eindruck davon?

Wenn dieses “Alien Interview” eine fabrizierte Geschichte ist, was mit größter Wahscheinlichkeit anzunehmen ist, können wir alle darüber lachen und zu unseren täglichen Routinen übergehen.

Zumindest kennen Sie jetzt die Quellen die dafür herangezogen wurden. Und der Autor des besagten Interviews muss sehr vertraut damit gewesen sein. Die zitierten Quellen sind nur etwa 4 oder 5 von an die 3000 Vorträge, die Hubbard gehalten hat. Das “Alien Thema” streift er dabei nur äußerst selten.

Wenn man das Internet nach Hubbard oder Scientology durchsucht, bekommt mann nur Horrormeldungen. Wahrscheinlich war es seiner Zeit eine der meisgehassten Personen des Establischments. Sie wollten wirklich nicht dass sich seine Boschaft um die Erde verbreitet. Dafür haben sie gesorgt. Es ist nur ein verrückter Science Fiktionschreiber. Das ist das Bild was sich in den meisten Menschen etabliert hat. Seit den früher achtziger Jahren ist die Kirche die er gegründet hat in den Händen des “Old Empire”. Bei Interesse kann es hier nachgelesen werden. Ich habe auch mal einen Vortrag darüber gehalten.

Diejenigen, die ihre geistige Gesundheit behalten wollten sind zu der Zeit ausgestiegen. Daraus ist die sogenannte “Freie Zone” entstanden.

Jedenfalls hat es Hubbard geschafft einen Weg aus dieser “Amnesie” zu finden. Ich persönlich bin ihm mehr als dankbar dafür.

Das waren meine Anmerkungen zu dem Alien Interview. Es wäre schön gewesen wenn es es echt gewesen wäre. Dann hätten sich zwei, voneinander unabhängige Quellen gegenseitig bestätigt.