Sektor Operations-Bulletin Nr. 6

RTS-Film

3.5.82
030582-01 1200 GMT

Der RTS-Film (Revolt in the Stars - Revolte in den Sternen) wurde so gestaltet, damit auf dem Planeten Erde verschiedene Dinge geschehen. Erstens wird er die Ereignisse um das viert-dynamische Engramm, die diesen Sektor vor rund 75 Millionen Jahren in Mitleidenschaft gezogen haben, wiedererstehen lassen. Er wird die Daten jedoch so präsentieren, dass Ladung gelöst und Bewusstsein und Konfront erhöht werden.

Das ursprüngliche Geschehnis wurde, bis zu den Forschungen die ich 1966/67 durchgeführt habe, von niemandem wirklich konfrontiert und überlebt.

Zweitens wird er mehrere Symbole jener Zeit beinhalten, von denen viele heute noch hier und außerhalb des Planeten existieren. Sie werden eine Vertrautheit schaffen und diese Symbole zu unserem Nutzen positionieren - die Guten tragen weiße Hüte, die Schlechten schwarze, usw. - wie die frühen Hollywood-Symbole.

Ein weites Feld von PR-Aktivitäten wird sich, basierend auf dem Film und nachfolgenden Umfragen, sofort auftun und sich uns zum Gebrauch von selbst anbieten. Wir sollten uns darauf einrichten. Richtige Positionierungstechnik sollte in jeder Firma, Gesellschaft usw. benutzt werden, um die Ausrichtung auf die mentalen und spirituellen Vektoren zu erhöhen, die sich somit entwickeln.

Drittens, der Film sollte an sich lebensfähig sein und zur Entwicklung einer breiten Palette von Folgeerscheinungen, einschließlich Literatur führen, woraus sich eine Nachfrage der Öffentlichkeit entwickelt, die dann in die Orgs geleitet werden kann.

Am Wichtigsten jedoch wird es, da die gezeigten Geschehnisse wahr sind, einen Grad von As-isness der verflochtenen Bankstruktur des Planeten geben, so dass unsere Arbeit etwas leichter wird.

Einem OT-Projekt, das entwickelt wird oder läuft, sind diese Punkte bezüglich RTS bewusst zu machen.

L. Ron Hubbard
Gründer

NavLeftNavRightNavUp

Website_Design_NetObjects_Fusion