Häufig gestellte Fragen

Die folgende FAQ-Liste besteht aus Fragen, die uns, seit wir auf dem Netz sind, gestellt wurden. Da das meiste persönliche Kommunikation ist, lassen wir die Namen weg.

Wir haben versucht die Fragen so gut wie möglich zu beantworten und haben so manche Nacht damit verbracht darüber zu diskutieren.

Auch wir haben dabei eine Menge gelernt.

Für diejenigen die neu auf diesem Gebiet sind: Vielleicht ist es zunächst schwierig mit bestimmten, hier verwendeten Fachausdrücken klar zu kommen. Es ist "Scientology Terminologie". Hier ist eine Liste mit Definitionen hinterlegt.

Ein paar allgemeine Fragen

Ein paar technische oder philosphische Fragen

Fragen

Antworten

Wie ist die Freie Zone organisiert?

Die Freie Zone ist im weitesten Sinne ein globales Netzwerk. Unser gemeinsames Interesse ist die Philosophie und Technologie von Scientology.

Aufgrund dieser Netzwerk-Idee, die von Anfang an da war, gibt es keine Hierarchie, was für den Einzelnen und für uns als Gruppe Vorteile bringt, aber auch ein paar Probleme. Die Leute in diesem Netzwerk müssen lernen, auf ihren eigenen Füßen zu stehen, ohne dass ihnen jemand sagt, was zu tun ist. Ein funktionierendes Netzwerk läuft mit sehr verantwortungsvollen Menschen, anderweitig würde nichts geschehen.

Es ist ein vollkommener Gegensatz zur Kirche, wo man eine totale Diktatur findet.

Am besten schaut man sich diese Systeme auf der Basis einer "mehr oder weniger" und nicht einer "schwarz- weiß"-Logik an.

Hier nur ein paar Gesichtspunkte dazu:

Diktatur: Die individuelle Verantwortung ist oder kann relativ gering sein, das Ausmaß an Gewalt ist relativ hoch, das Ausmaß an "Vernunft" ist niedrig. Die Kommunikation innerhalb dieser Gruppe ist ziemlich unterdrückt (Leute schreiben Berichte übereinander, sie können sich nur bis zu einem bestimmten Grad gegenseitig vertrauen, es gibt eine Menge interner Spionageaktivitäten), kaum jemand weiß, was sich an der Spitze tut, das Management kann sogar eine "verborgene Zielsetzung" haben, wobei die Ziele das komplette Gegenteil zu dem, was "nach unten hin" propagiert wird, sein können. Die PR oder Medienlinie ist innerhalb dieser Gruppe von höchster Wichtigkeit. Eine Diktatur hängt von einem Diktator ab.

Demokratie: Individuelle Verantwortlichkeit? Ausmaß an Gewalt? Etwas, was so in der Mitte liegt. Demokratie stellt mehr oder weniger den Durchschnitt von allem dar. Charakteristisch ist ist die sogenannte "Hauptströmung" in der Gesellschaft. Mit Extremen kann nicht wirklich umgegangen werden. Die Medien beschäftigen sich mit diesen "Extremen". Das beste System, das wir bis jetzt haben, aber wer würde behaupten, dass es nicht verbessert werden könnte. Demokratie hängt von Massen ab und Massen können manipuliert werden.

Netzwerk: Individuelle Verantwortung und das individuelle Ausmaß des persönlichen Beitrags muss hoch sein, andererseits kann nichts ausgetauscht werden und nichts geschieht wirklich. Ausmaß der Gewalt? Eigentlich nicht vorhanden. Das Ausmaß der Vernunft muss hoch sein. Ein Netzwerk hängt von den "vernetzten" Individuen ab.

Man könnte sagen, dass ein Netzwerk eine "Idee" ist, eine neue Gesellschafts- oder Zivilisationsform. Es ist ein Experiment.

Letztlich stellt sich hier die Frage "Gewalt oder Vernunft" ... oder "können Gruppen nur in der Gegenwart von Gewalt oder Diktatur" existieren oder "können Menschen sich in Freiheit und Vernunft, unter dem Aspekt "vielfältiger Gesichtspunkte" zusammentun?"

Die Erfahrung über die Jahre zeigt, dass sich automatisch eine Art administrative Hierarchie bildet, wenn Individuen Verantwortung und Kompetenz zeigen... nicht nur "Lippenbekenntnisse".

Der Kernfrage in der Freien Zone heißt ganz allgemein: "Sind wir bereit den überwiegenden Teil unserer 'Gemeinsamen Anschauung' zu bestätigen und zu teilen, oder hängen wir uns am relativ geringen Teil der "Unterschiede" auf?"

Wir sehen uns dem Problem gegenüber, dass, je weiter die Leute die Brücke hochgehen (oder neutraler ausgedrückt "Gewinne im Leben" haben), sie umso mehr selbst zu "Spielern" werden und somit selbst zu "Spielführer" oder "Spielmacher" werden wollen. Sie bilden kleine Gruppen, die dann solange bestehen, wie diese Person als eine Art "Oberhaupt" anerkannt wird. Offensichtlich brauchen Gruppen ihre "Führer".

Die Chance ist also die "Anerkennung des gemeinsamen Zieles" und die Bereitschaft, zu diesem Ziel beizutragen, d. h. etwas hineinzutun anstatt hinauszunehmen. Die negative Seite davon ist die Tendenz, sich wegen dem relativ geringen Maß an Unstimmigkeiten wieder zu trennen. Der Grund kann sogar ein "Gewinn" sein, den jemand hatte und den der Rest der Gruppe nicht bestätigt oder teilt.

Die Freie Zone im allgemeinen ist eine Idee. Die Idee ist es, eine Art "Statikpunkt" (oder einen sicheren Raum) zu bieten, in dem Leute ihre Position im Spiel betrachten und auswerten können. Es ist so wie im Auditing: Du ziehst Dich für eine kurze Zeit aus dem Spiel zurück, schaust Dir mögliche Stopps, Barrieren, Ziele, Postulate usw. an, ermisst und handhabst eine bestimmte Situation und danach gehst Du wieder zurück und setzt das Spiel (oder Leben) fort.

Mit all unserem Wissen über Spiele, über Anstrengungen und Gegen-Anstrengungen, über Statiken und Thetans, über Spieler und zerbrochene Spielfiguren, sollten wir in der Lage sein, wie ein "Schiedsrichter" oder "Berater", für die "Spieler" zu fungieren.

Was für Anforderungen sollten an den Einzelnen innerhalb der Freien Zone gestellt werden, damit wir als "Bewegung" expandieren können? Wir brauchen starke Individuen. Sie müssen so stark sein, dass sie sich sogar über ihre eigenen "invidividuellen Gesichtspunkte" stellen können, was letztendlich "Expansion auf allen Dynamiken" bedeutet.

Der Freien Zone anzugehören sehen wir als eine Chance für uns selbst, um zu der Idee von Freiheit und Verbesserung in Richtung einer neuen Zivilisation beizutragen, nachdem wir ja in ein neues Jahrtausend schreiten, nämlich in das Jahr 2000.

In manchen Gruppen kann man sich als Einzelner verstecken. Ich denke, dass dies in der Freien Zone nicht möglich ist. Hier streckt der Einzelne seinen Kopf hinaus, mit der Gefahr, dass er "eine draufbekommt".

Vielleicht ist es jetzt ein bisschen klarer. Wir haben alle das Potential, um Freiheit zu erlangen. Es liegt an uns, was wir damit tun.

Besteht die Organisation weltweit oder nur in Deutschland?

Nein, es gibt uns nicht nur in Deutschland. Wir haben überall auf der Welt Mitglieder.

Ist die Freie Zone so ähnlich wie die Scientology Kirche aufgebaut oder so wie Ron die Organisationen der späten 50er und 60er Jahre beschreibt?

Wir schon gesagt, wir versuchen weitestgehend ohne starre Hierarchie auszukommen. Diese Art des Aufbaus hat versagt, wie wir alle aus Kirchenzeiten wissen. Meine Meinung ist: Eine Hierarchie ist gut, um Leute zu kontrollieren und gehört zu dem, was wir die "alte Zivilisation" nennen könnten. Wir glauben an den Netzwerkgedanken. Aber auch diese Münze hat zwei Seiten. Auf der einen Seite können Leute nicht "herumkommandiert" werden und auf der anderen Seite ist es für den Einzelnen eine größere Herausforderung, denn das Ausmaß der Verantwortung muß wesentlich höher sein, andererseits würde das Netzwerk zusammenbrechen.

Der Verein, den wir gegründet haben, ist mehr eine 3te Dynamik für diejenigen, die an der freien Anwendung unserer Philosophie und Tech interessiert sind.

LRH hat den Weg aufgezeigt, der mit der Philosophie und Tech zu gehen ist Jetzt ist es an uns zu entscheiden, welchen Weg wir nehmen werden. Wir legen den Schwerpunkt nicht übermäßig auf "Administration". Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie etwas sich wirklich verbessern sehen, wenn nur Policy angewandt wurde. Es ist ein nützliches Werkzeug, wenn man weiß, wie es zu verwenden ist, aber dieses Admin-Denken, das durch das RTC dargestellt wurde, hat Scn letztlich umgebracht, denn es hat sich zum "Meister des Denkens" aufgeschwungen, wie Ron es im PDC prognostizierte.

Was also versuchen wir zu tun? Wir versuchen den philosophischen Teil vom administrativen zu trennen. Wir versuchen ein höheres Verständnis für die Philosophie zu bekommen und das Bewußtsein dafür in der Gesellschaft zu erhöhen (soweit wir dies tun können). Im Grunde genommmen versuchen wir die Teile zu isolieren, die es wert sind, in eine "Neue Zivilisation" mitgenommen zu werden.

Welche Vorteile bringt eine Mitgliedschaft im Freien Zone e. V.?

(Sonntag, 18. Feb. 1996) Hallo und danke dafür, daß Ihr die Homepage zur Verfügung stellt.So vollständig wie es ist, läßt es doch einige meiner Fragen offen. Ich würde jede zusätzliche Info schätzen, die mir die Vorteile einer Mitgliedschaft erklären. Z. B.: Was für eine Hilfestellung gibt die Freie Zone für das Erreichen der Ziele, die Ihr genannt habt oder für die Ziele, die von LRH beschrieben wurden? Ich habe Dianetik gelesen und bin über die Möglichkeiten erstaunt; nachdem ich aber die CofS untersucht haben, scheue ich davor zurück, mich einer Organisation anzuschließen. Ich denke genauso wie Ihr, daß die Technologie für jeden frei zur Verfügung stehen sollte.

Ich kann Dir keinen "Vorteil" nennen, den eine Mitgliedschaft im Freien Zone e.V. mit sich bringen würde. Wir bieten eine 3te Dynamik für diejenigen, die ähnliche Ziele und Absichten haben. Ansonsten sind wir ein Netzwerk. Wir wollen keine, der Kirche ähnliche, hierarchische Struktur aufbauen.

Wir arbeiten nicht nach dem Prinzip "was kann ich rausholen" sondern "was kann ich hineinstecken", um letztendlich zu einer besseren Welt beizutragen. Verstehst Du, was ich meine? Unser Ziel ist es, die Tech frei zu halten. Wir möchten "Scientology als Philosophie" auf eine höhere soziale Plattform bringen, weg von all dem Negativen, das vom Kirchenmanagement geschaffen wurde.

Auf Deine Frage: "Was bedeutet es, Mitglied der Freien Zone zu sein?", kann ich Dir sagen, was es für mich bedeutet: Ich bin gerne Teil einer Gruppe, die in Richtung Freiheit für alle arbeitet. Da der Begriff "Freiheit" sehr dehnbar und vielleicht schon abgedroschen ist, spreche ich hier von geistiger Freiheit. Ich weiß nicht, wie sehr Du Dich mit der Situtation der geistigen Kontrolle auf der Erde beschäftigt hast. Hast Du z. B. Bill Coopers "Behold a pale Horse" gelesen? Die Situation ist die, das wir uns in Richtung einer sehr einseitig kontrollierten Menschheit bewegen. Und es scheint so zu sein, daß die Scn Kirche Teil davon ist. Wir wollen ein bißchen Licht hineinbringen und den Leuten mitteilen, daß es eine Alternative gibt. Die Alternative aber ist keine neue, hierarchisch strukturierte Organisation, sondern ein Netzwerk freier Menschen mit einem hohen Verantwortungsbewußtsein.

Wie sieht die Situation der Freien Zone in den USA aus?

Leider haben wir nicht sehr viele Mitglieder in den USA und Kanada. Aber die Freie Zone wächst auch hier. Die Freie Zone ist in Europa ziemlich groß und etabliert.

Die meisten Auditoren außerhalb der Kirche haben Angst vor dem RTC. Die Freie Zone hat in den USA eine harte Zeit. In den Newsgroups "alternative.religion.scientology" (englisch) und "de.soc.weltanschauung.scientology" (deutsch) wird eine Menge diskutiert. Viele sind nicht daran interessiert, eine Alternative aufzubauen. Viele ehemalige Kirchenmitglieder haben sich um 180 Grad gedreht und sogar gegen LRH, die Tech und die Philosophie gewendet. Es ist das alte Problem mit der einwertigen Logik... wenn man ein bestimmtes Wissen hat und 5-10 % davon falsch ist, dann sind für manche Leute diese 5-10 % genug, um auch den Rest aufzugeben.

Weißt Du, es ist unser grundsätzliches Ziel zu versuchen, die Philosophie und die daraus resultierende Technologie auf eine höhere soziale Plattform zu heben, losgelöst von der Scn Organisation, dem RTC usw.. Wir glauben, wir zeigen dies auf unseren Web-Seiten - und Du hast es selbst auch festgestellt -, da die offizielle Kirche nicht mehr für ihre Philosophie und für die Menschheit, sondern nur noch für ihre eigenen Zwecke arbeitet.

Wir sind nicht auf dem Weg "Menschen bekämpfen Menschen". Wir versuchen Menschen zusammenzubringen, um zu einer besseren Zivilisation beizutragen.

Was ist Eure Meinung über das Erreichen der OT-Stufen in der Kirche?

Unserer Meinung nach ist es heutzutage nahezu unmöglich gleichzeitig Scientologe und Kirchenmitglied zu sein. Es ist sogar unmöglich in der Kirche die OT-Stufen wirklich zu erreichen. Harte Aussage, nicht wahr? Warum ist es so? Um Scientologe zu sein, muß man die Philospophie, also die Grundlagen, anwenden. Letztlich müßte man ein "ethisches Wesen" auf allen Dynamiken sein! Kann man das in der Kirche wirklich?


Die Geschichte eines OT's 

oder "Mein Weg zur totalen Freiheit"

Du hast ein Ziel, sagen wir mal: OT VIII.

Wie erreichst Du es? Vergessen wir nicht, dass Du dies in einem Leben erreichen möchtest ;-).

Du brauchst Geld... eine Menge Geld.

Wie kommst Du relativ schnell an Geld? Wir sprechen von Größenordnungen um die 500.000 DM - Deine lebenslange Mitgliedschaft im IAS noch gar nicht mitgerechnet - und natürlich möchtest Du einen ordentlichen Beitrag für das neue Flag Gebäude zusteuern.

Also gründest Du ein Immobiliengeschäft.

Du vermeidest es, Steuern zu zahlen... vielleicht zahlst Du Deine Angestellten nicht ordentlich und Du findest einen Weg, wie Du die Sozialabgaben nicht zahlen musst ... schließlich bringt Dich das ein Stück näher hin zu OT ... .

Du zahlst das Geld ein. Du kommst Deinem Ziel näher.

Aber, nein ... in der Zwischenzeit haben sie einen neuen Rundown oder zwei herausgebracht... Du mußt die natürlich zuerst machen. Das bedeutet also: noch mehr Geld... für was zum Teufel brauchen Deine Angestellten eigentlich eine Krankenversicherung, sie sollen gefälligst einfach nicht krank werden.

Also gut, ich zahle ein paar Tausender an die IAS und werde "Patron".

Lasst uns noch ein paar Häuser kaufen, die Bewohner raushauen, Appartements draus machen und diese verkaufen.

Es besteht kein Zweifel daran: Das ist ein ethisches Geschäft.

Nööö.... ich trage dadurch nicht zur Inflation bei. Wir helfen anderen damit und ganz nebenbei: Meine Angestellten können auch auf die Brücke gehen.

Was für ein Glück, dass die Jungs in der Kirche die Definition von "Overt" haben... es macht nichts, wenn man außerhalb der Kirche Leute über den Tisch zieht.

Schließlich sind sie sowieso nur "Wogs". Wir kümmern uns später um die ... aber wann? Vorher oder nachdem wir den Planeten geklärt haben?

Ach, was das für ein wunderbarer Ort sein wird .... .

Oh nein, das Finanzamt hat mein richtiges Einkommen 'rausbekommen ... . Gott sei Dank, dass ich jetzt OT VIII bin. Aber was ist das? Ich kann nicht einmal der Gesellschaft, in der ich lebe, ins Auge blicken... sie sagen ich bin ein Krimineller ... .

... Und was wollen diese anderen Dynamiken eigentlich von mir?

Wartet, bis wir den Planeten geklärt haben und ihr werdet die ersten sein, die zum RPF geschickt werden, das sage ich euch.

Wie gut ist es doch, ein OT zu sein.


Ok, zugegeben, das war ziemlich sarkastisch. Aber ist es so weit von der Wahrheit entfernt? Das ist die Geschichte eines OTs, der im Gefängnis endete und sie wurde uns von Kirchenmitgliedern in Deutschland erzählt. Und das Schlimmste daran war, dass die Kirche dies tolerierte, weil sie offensichtlich alles nur durch ihre Dollar-Augen sehen. Ist das ein Ausnahmefall? Sagt es uns.

Was kann ich in Bezug auf die Tech Eurer Meinung nach besseres tun, als die roten Volumes zu kaufen?
Philosophie versus Technik und Admin als Bestandteil der Dynamiken

Die Grundlage der Technologie ist die Philosophie von Scientology, wie beispielsweise PDC, HCL usw. Wenn Du sie kennst, kannst Du nicht betrogen werden. Die "Volumes" sind die "technische Ausstattung". Wir kennen keine bessere Quelle, wenngleich es auch eine Menge anderer gibt. Eine ganze Menge Leute haben versucht, ihre eigene Realität und Erfahrung mit LRH und der Technologie einzubringen, aber es gibt keine bessere technische Quelle.

Hier noch einen anderen Gesichtspunkt: Eine ganze Weile haben wir in den Begriffen der "Acht Dynamiken" gedacht.

Später hat LRH die 9te Dynamik als "Ästhetik" und "Ethik" als 10te Dynamik eingeführt. (siehe: Schach der Erde, Kapitel IV)

Nun, wenn man weiter denkt, kommt man darauf, dass Tech und Admin als 11te und 12te Dynamik die logische Konsequenz ist. Dennoch ist es nahezu unmöglich, dass Admin die höchste Dynamik ist. Wenn dem so wäre, würden wir so etwas wie das RTC oder die Scientology Kirche als Endresultat bekommen.

Es muss noch etwas darüber geben ... und dieses etwas könnte die "Philosophie von Spielen" sein oder "der Geist des Spiels" oder wie auch immer man es nennen möchte. Auf jeden Fall etwas, was es wert ist, ein Universum zu erfinden und überhaupt zu spielen. Auf dieser möglichen Dynamik haben wir dann etwas wie die Qs als höchste Wissensstufe... die Faktoren oder die Axiome.

Auf das gestützt, macht auch "Verwaltung" (Admin) Sinn... Admin als Administration von Spielen und dann die Technologie als die Möglichkeit, Spieler aus Bereichen, in denen sie feststecken, wieder zu entwirren. Dann kommt Ethik als Werkzeug, um "Gegenabsichten" oder "Einmischungen" in das Spiel zu identifizieren, etwas also, worüber bei Spielbeginn nicht als Spielbestandteil übereingestimmt wurde.

Immer wenn eine Dynamik überhandnimmt, kollabieren die anderen. Das siehst Du deutlich am aktuellen "Spiel" der Kirche. Wie viele Dynamiken hat man wirklich in der Kirche? Ich kann nur die 3te (die Kirche selbst) und Admin erkennen.

Kümmert sich jemand wirklich um die 1te Dynamik? Ja, .. solange Du das Geld bringst.

Was ist mit der 2ten Dynamik? Du siehst, was los ist, wenn Du in der Sea Org bist und Kinder hast.

Vierte Dynamik? Gut, sie wollen den Planeten klären .... , aber nur unter ihrer Kontrolle.

Wie sieht die Anwendung von Ethik in der Kirche aus? SRA (severe reality adjustment - ernsthafte "Nachjustierung" Deiner Realität) in der Sea Org. Um ein guter Roboter zu werden? (Kann bei Publics anders sein).

Die Liste kann man fortsetzen...

Das Spiel, das wir augenblicklich spielen, scheint auf der Übereinstimmung über die 1ste bis zur 9ten Dynamik zu laufen. Die 9te Dynamik könnte der übergeordnete Zweck dieses Spiels sein, nämlich "Ästhetik" in dieses Universum zu bringen und unter Anwendung von ARK/KRC volles Verstehen und volle Fähigkeiten für die Spieler zurückzugewinnen. In anderen Spielen mag es andere Übereinstimmungen und ebenso andere Dynamiken geben. Die Dynamiken über der "9ten" scheinen unabhängig von jeglichem Spiel zu sein. Sie scheinen einfach nur da zu sein und können in jedem Spiel verwendet werden.

NavLeftNavRightNavUp

Website_Design_NetObjects_Fusion