Subject: Erste Resultate des Homepage-Studiums

Date:    Tue, 22 Feb 2000 06:12:27 EST
From:    ...
To:      freezone.de

(Anmerkung der Redaktion: persönliche Informationen wurden aus diesem Brief entfernt)

Liebe ....,

...Nachdem ich nun aber - ich weiß gar nicht, wie viele Stunden - Material aus eurer Page angesehen, ausgedruckt und gemeinsam mit meiner Frau durchstudiert habe, da ist es mir ein dringendes Bedürfnis, dir die ersten Resultate dieser Lektüre mitzuteilen, denn sie sind wirklich spektakulär.

Die verschiedenen Erfahrungsberichte haben bei mir solche Charge aufgelöst, daß ich täglich merke, wie mein ARC wieder in die Höhe geht. Das meine ich ganz generell. Im Laufe der letzten Jahre nämlich war ich wieder auf einen generellen Antagonismus heruntergerutscht, der mir selbst völlig zuwider war, weil ich ja wußte, auf welchem Niveau ich mich bereits befunden hatte, als ich die Grade etc. machte. 

Gewiß, ich hätte mich auf den verbreiteten Standpunkt stellen können, es sei dies alles eine Folge der "Unterdrückung von draußen" - aber diese Einstellung wirkte stets wie eine falsche Anzeige, und "a wrong why if corrected depresses the stats further" (Data Series). 

Andererseits sah ich natürlich keine Alternative (aufgrund des geschickt etablierten Monopols). Mit andern Worten: LRH und die Brücke gab es - das ist auf der Page auch schön dargestellt - nur um den diktierten Preis, und das meine ich nicht mal in erster Linie finanziell, sondern auch mit Blick auf die bekannten "Ethik-Handhabungen" und das beinahe ununterbrochene "Du mußt ..." (Aufgezwungenes Haben).

Wie gesagt: Die einzige Alternative, dem Ganzen nämlich den Rücken zu kehren, war keine wirkliche Alternative. Es wurde aber ein "einterminaliges Universum" vorgegaukelt, damit entstand auf der einen Seite eine Fixiertheit, die ich auf der andern Seite nicht ertragen konnte.

Das Ergebnis war, daß wir uns völlig isoliert haben. Der Hochglanzpromo konnte man eh schon lange nicht mehr glauben, die Events waren Jubelveranstaltungen, die - so lange wir überhaupt noch mal hingingen - nur einen schalen Geschmack hinterließen. Was blieb, waren die Referenzen in unserer eigenen Bibliothek und die Tonbänder: ... 

Jetzt ist da auf einmal die Möglichkeit einer Alternative (weiter will ich im Moment noch nicht gehen), und prompt dis-charged das ganze. Und plötzlich ist man nicht mehr allein auf weiter Flur. Offenbar haben andere - vor allem auch Oldtimer - noch viel mehr über sich ergehen lassen, weil sie LRH wollten, als unsereins. Auch (und ganz besonders) sie haben versucht, mit Standard Tech zu handhaben, was nur mit einer Keule zu handhaben ist nach dem Motto: "Das läßt sich hören, sagte der Taube, als man ihm eine Ohrfeige gab!" ... Doch verglichen mit den auf eurer Page mitgeteilten Sachen sind das objektiv betrachtet Peanuts ... 

Zurück zu den Statements auf der Page. Deine Analyse, die offiziellen Verfahren seien kommunistischen Vorgehensweisen vergleichbar, kann ich wiederum nur unterschreiben. Ganz unabhängig von der (richtigen) Darstellung waren wir in den letzten Jahren zu demselben Ergebnis gekommen: Die Masse im Laufrad liefert die Energie für eine Clique; die Partei hat immer recht; ihr müßt nur weitermachen, dann werden wir es schaffen; Erfolge gehören uns, Mißerfolge habt ihr euch zuzuschreiben; größter Einsatz wird mit billigen Orden belohnt; fähnchenschwingende Zwangsjubelchöre feiern die "Erfüllung des Fünfjahresplanes", gleichzeitig aber pfeift den Kollegen vom Eisenkombinat "Vorschlaghammer" der Wind durch die Rippen, weil sie nichts zu Fressen haben; es gibt einige Vorzeige-VIPs, die natürlich sämtliche Privilegien genießen; dazu dann auch die von dir präzis beschriebenen Methoden der gegenseitigen Überwachung (vornehm ausgedrückt); die Diffamierung von Dissidenten; die Kontrolle der Kommunikation (nichts außer Neues Deutschland, Prawda oder Iswestja) ... 

Kurzum: Das ist Kommunismus pur, damit also 1.1 - und wir greifen nach der Tabelle zur Einstufung des Menschen (SOS). 

Und dann erhält man für diese abstrusen Gedanken plötzlich so viel an Bestätigung, daß man's erst mal gar nicht haben kann! Der One Way Flow, der zu lange in eine Richtung ging und auf den es keine Antworten gab (DN 55!), macht eine Kehrtwendung und bläst einen fast aus den Pantoffeln: Die Antworten waren immer da, sie wurden uns nur systematisch vorenthalten. 

Wie sagte noch 1998 der damalige HES einer deutschen Org zu uns: "Wir haben ja eine Menge Clears, aber so richtig erfolgreich sind die nicht!" Offizielle Erklärung: Sie sind out-ethisch (am besten auf der 2D). Ich denke, es hat unter anderem was mit Obnosis und Konfrontiervermögen, mit logischem Denkvermögen und purer Beobachtungsfähigkeit zu tun. 

Dieselbe Person, die ich eben zitiert habe, war beispielsweise nicht dazu zu bringen, die Referenz "Conditions, how to assign" zu konfrontieren: "An Org that can't be staffed has an SP in it!" Ja, verflixt, was will ich denn noch? 

Deutlicher geht's doch gar nicht als in diesem HCOPL oder auch in "Indicators of Orgs" (oder heißt es: of an Org? Ich schreibe im Moment einfach nur runter) oder "Stats push". Aber nein, es muß andere Gründe geben, ergo wird es komplizierter und immer komplizierter, während man sich gleichzeitig ohne weiteres auf PL "Complexity and Confronting" beziehen und alles aufräumen könnte. 

Eine weitere Bestätigung (besser: weitere Bestätigungen) fanden wir natürlich in den Statements über DM. Im Laufe der beiden letzten Jahre besonders mußten wir nämlich feststellen, daß Reports und Write Ups, die wir zum RTC geschickt hatten, lauwarm beantwortet wurden (wir können diese gelegentlich mal zur Verfügung stellen). Wenn also selbst da ganz oben nicht die Axt geschwungen wird, mit der man Policy reinbringen soll: Ja, wo denn dann noch? Der krumme Hund konnte folglich nur ganz oben sitzen, und ganz oben sitzt ... ? 

IAS: Das berühmte "Verschteesch, es isch Krieg?" Die Anzeigenkampagnen und zugleich die ge-Impact-eten Jubelbilder von Preisverleihungen! Seit längerem bin ich der Meinung, daß da jemand namens HJ einen Privatkrieg gegen Deutschland führt und einen Antagonismus kreiert hat, den man gemäß der entsprechenden Referenz eben NICHT kreieren soll. Demos für Religiöse Anerkennung? Wir beide ... waren nicht dazu zu bewegen, an einer der großen Veranstaltungen in Frankfurt und Berlin teilzunehmen. Sich als Scntologe ins Internet stellen (auch Prostitution ist 1.1)? Von wegen. Erst schaffen wir eine ganz und gar unsichere Umgebung, dann sagen wir den Leuten vor Ort, sie müßten den Kopf aus dem Fenster stecken, und wenn sie eins aufs Maul kriegen, haben sie sich natürlich auch das reingezogen. 

Ich könnte noch lange so weitermachen (interessanterweise ohne nennenswerte Charge oder Wut auf jene, welche ...), um mir endlich mal "von der Seele zu schreiben", was bislang immer im Nirwana endete. Tu ich heute aber nicht, denn man muß auch mal stoppen können.. 

Nur so viel möchte ich schon noch sagen: Seit wir uns ... nunmehr ... praktisch komplett zurückgezogen haben, gehen unsere Statistiken rundum in die Höhe. (Wie lange habe ich diesen scheinbaren Widerspruch nicht auflösen können?) Und sie gehen in die Höhe auf der Mehrzahl der Dynamiken. 

Wir haben es unter anderem geschafft, die Schulden... komplett wegzubringen. Die Umgebung stimmt. Die Leute, mit denen wir das Haus teilen, kann man auch als eine 3D bezeichnen. Die schönen Dinge des Lebens sind wieder sicht- und hörbar. Und jetzt - nach dem bisherigen Studium eurer Homepage - geht auch das generelle ARC wieder in die Höhe, wie ich eingangs schon sagte. 

...

Beste Grüße ...

NavLeftNavRightNavUp

Website_Design_NetObjects_Fusion